Römerstadtschule / Frankfurt a. M.

Selbstständige Schule

Seit 2012 hat die Römerstadtschule den Status Selbstständige Schule nach HSchG § 127d. Die pädagogischen Gestaltungsspielräume wurden zur Umsetzung der Jahrgangsmischung Eins bis Vier durch Abweichungen bei der Unterrichtsorganisation und Bildung von Lerngruppen genutzt. Ergänzend zu den Zeugnissen wurden neue Formen der Leistungsrückmeldung etabliert.

Die finanziellen Möglichkeiten werden vorrangig zur Aufstockung des Vertretungsbudgets, zur personellen Unterstützung über Honorarverträge, zur Finanzierung einer FSJ Stelle und für regelmäßige Supervisionen der Teams eingesetzt. Die flexiblere Vergabe von Deputaten ermöglicht eine Erweiterung der Schulleitungsteams auf drei Personen. Außerdem kann die Aufgabe der Teamkoordination mit einem Deputat hinterlegt werden.

Als Selbständige Schule überprüft und bewertet die Römerstadtschule in regelmäßigen Abständen ihre Arbeit auf Grundlage ihrer Konzeption und des Schulprogramms mit Hilfe eines Qualitätsmanagementsystems.

Alle vier bis fünf Jahre erhält die Römerstadtschule als Selbstständige Schulen ein professionelles Feedback von außen durch ein Evaluationsteam der Hessischen Lehrkräfteakademie.

 

Hier finden Sie Informationen zum Qualitätsmanagement