Römerstadtschule / Frankfurt a. M.

Ganztag

 

Seit dem Schuljahr 2010/11 ist die Römerstadtschule im hessischen Landesprogramm der Pädagogischen Mittagsbetreuung (ab dem Schuljahr 2012 "Ganztagsschule Profil 1) aufgenommen. Die Schule erhält für das Angebot der Pädagogischen Mittagsbetreuung die zusätzliche Ressource von einer Lehrerstelle zur Hälfte in Stunden und zur anderen Hälfte in Sachmitteln. Diese gehen an den Evangelischen Verein für Jugendsozialarbeit als Kooperationspartner der Pädagogischen Mittagsbetreuung.

An der Römerstadtschule gibt es dienstags, mittwochs und donnerstags bis mindestens 15 Uhr ein Nachmittagsangebot für Schülerinnen und Schüler der 2., 3. und 4. Jahrgangsstufe. Dieses Nachmittagsangebot setzt sich aus Pflicht- und AG-Kursen zusammen. Pflichtkurse finden einmal die Woche für die Dritt- und Viertklässler dienstags oder donnerstags von 14 Uhr bis 15.20 Uhr statt und werden von Lehrerinnen und Lehrern der Schule geleitet. Das AG-Angebot ist ein freiwilliges Zusatzangebot von Lehrerinnen und Lehrern und Pädagogischen Mitarbeiterinnen und beginnt um 14 Uhr und endet in der Regel um 15 Uhr. In der Zeit zwischen dem Vormittagsunterricht und dem Nachmittagsangebot werden Schülerinnen und Schülern bei Bedarf von zwei pädagogischen Mitarbeiterinnen betreut und erhalten ein Mittagessen. Das Mittagessen wird von einem Frankfurter Cateringunternehmen warm angeliefert.

Jeweils zum Schulhalbjahresbeginn erhalten die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern eine Übersicht über die Angebote und melden sich für die Betreuung über die Mittagszeit, das Mittagessen und/ oder ein AG-Angebot an.

Aufgrund der fehlenden Betreuungsplätze im Stadtteil werden seit dem Schuljahr 17/18 bei den Nachmittagsangeboten vorrangig Schülerinnen und Schüler ohne einen verlässlichen Betreuungsplatz berücksichtigt.

Basketball-AG

LITCAM - Fußball trifft Kultur

Evangelischer Verein für Jugendsozialarbeit in Frankfurt am Main

Flyer (in Kürze)